Slow Family Travel: gemütlich unterwegs mit den Kindern…

13 Tage gemütlich unterwegs im Westen von Bhutan mit vielen Highlights: EInblick in das Bauernleben im Haa Tal • Tigernest & Dzongarchitektur • Käse- und Tofuherstellung • Rafting • Gebetsfahnen hissen • Thangkamalerei • Familienleben a la Bhutan

Bei dieser Reise ist für die Großen wie für die Kleinen gleichermaßen etwas dabei.

Individualreise zum selbstgewählten Reisetermin
Reisedauer: 12 Nächte / 13 Tage in Bhutan
Thimphu (3 N) . Punakha (3 N) . Paro (1 N) . Haa (3 N) . Paro (2 N)

beste Reisezeit: März bis Juni und Mitte September bis November


ACHTUNG: Aus Gründen der Originalität vermeiden wir es detaillierte Programme online zu stellen. Falls Sie sich für ein Detailprogramm interessieren, kontaktieren Sie uns bitte

Tag 1 . Ankunft Paro und weiter in die Hauptstadt Thimphu
Empfang am Flughafen Paro durch die bhutanische Reiseleitung und gleich Weiterfahrt nach Thimphu. Kennenlernen der Gastfamilie, die einen schönen Garten besitzt, Hühner hält und eigenes Gemüse anpflanzt. Wer möchte, kann beim Zubereiten des Abendessens (z.B. Momos) mithilfen.

Tag 2 . Tofuherstellung und lokales Handwerk 
Am Morgen zeigt die Gastgeberin wie sie ihren Tofu herstellt. Spannend ist auch ein Kochkurs mit heimischen Gewürzen, Kräutern und Gemüsen. Rundgang über den spannenden Wochenendmarkt (Fr-So), auf dem die Händler alles aus der Region vom getrockneten Yakkäse bis zu traditionellen Flechtkörben verkaufen. Später schauen wir bei den Stoffstiefelherstellern und in einer traditionellen Kunsthandwerksschule vorbei und lernen im Folk Heritage Museum wie die Menschen in alten Zeiten wohnten. Je nach Zeit und Interesse lohnt der Besuch des Postmuseums, wo man personalisierte Briefmarken bekommt.

Tag 3 . Erkundung von Thimphu und Umgebung
Fahrt zur großen Buddhastatue Kuensel Phodrang. Bei gutem Wetter schöner Blick auf die Stadt und das Tal. Evt. Besuch bei VAST (Voluntary Artist Studio) oder Wanderung zu einem der umliegenden Klöster (Cheri, Tango, Changangkha).

Tag 4 . Thimphu – Punakha
Heute geht es über den Dochu la (La=Pass) nach Punakha. Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, wandert durch den mystischen Wald aus Rhododendron und Farn zum kleinen Lungchhutse Tempel (Gehzeit ca. 3 Std). Ist der Einsiedlermönch da, lädt er gerne zum Tee ein und erzählt aus seinem Leben als Mönch. DIe Umgebung ist auch ein guter Ort um eine eigene Gebetsfahnen zu hissen. Eine weniger anstrengende Alternative führt bergab zum Lamperi Botanical Garden (Achtung in den Monsunmonaten gibt es hier Blutegel!). In Punakha Übernachtung bei einem schönen Homestay mit großem Garten und Landwirtschaft.

Tag 5 . Punakha
Wer  möchte, kann beim Melken der Kühe helfen oder bei der Käseherstellung zuschauen (saisonal). Später Besuch des Punakha Dzongs mit der großen Gebetshalle. Die Reiseleitung erklärt die Funktionen eines Dzongs und worauf man beim Besuch einer Gebetshalle zu achten hat. Wer möchte, kann sich im Thangkamalen üben, die Künstler unweit vom Chimi Lhakhang anbieten.

Tag 6 . Punakha
Der Homestay bietet viele Aktivitäten wie z.B. das Färben von Garnen mit Pflanzen, Wanderungen zu umliegenden Dörfern und schönen Tempeln mit Picknick; Lagerfeuer am Abend. Der Po Chu (Chu=Fluss) im Punakha Tal eignet sich für die ganze Familie zum Raften (unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, Extrakosten) oder auch für ein erfrischendes Bad am kleinen Strand. Aktivitäten werden flexibel gestaltet.

Tag 7 . Punakha – Paro
Heute geht es zurück nach Paro. Unterwegs Halt bei einem schön renovierten Café, das zu einem Kloster gehört. Sollte heute Sonntag sein, dann sind die Männer auf dem Bogenschießplatz und frönem ihrem Nationalsport. Sie freuen sich immer über Besucher. Das Dartspiel, eine weitere beliebte Sportart in Bhutan, kann ad-hoc organisiert werden.

Tag 8 . Paro – Chele La – Haa-Tal
Aufbruch ins Haa Tal mit der Möglichkeit vom Chele La zum Kila Nonnenkloster zu wandern (Gehzeit ca. 4 Std). In Haa Übernachtung auf einem urigen Bauernhof bei einer sehr netten Familie mit Kindern.

Tag 9 . Dorfleben
Aktivitäten mit der Gastfamilie und Erkundung von Dorf und Dorftempeln.

Tag 10 . Wandertag
Wanderung zur Juneydrak Gonpa (nur für Kinder geeignet, die das Gehen geübt sind). Picknick unterwegs.

Tag 11 . Rückkehr nach Paro
Rückkehr nach Paro mit Einkehr zum Mittagessen bei einer Bauernfamilie. Besuch des Dobji Dzong. In Paro kann man noch durch das lebhafte Städtchen flanieren und nach Souvenirs Ausschau halten. Einen guten Kaffee und Kuchen gibt es im Cafe Brioche.

Tag 12 . Tigernest
Aufstieg zum Kloster Taktsang, bekannt als Tigernest. Am späteren Nachmittag Besuch des kleinen, sehr alten Kyichu Lhakhang. Wer ihn umrundet, sollte die 108 Gebetsmühlen drehen oder den Einheimischen dabei zuschauen.

Tag 13 . Tashi Delek

Abschied von Bhutan. Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug in die Heimat via Delhi, Bangkok oder Kathmandu.


Programmänderungen aufgrund von Wetterbedingungen, Straßen- und Wegzustand etc. bleiben vorbehalten.

Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin

Reisepreis pro Person
Hochsaison (März, April, Mai, September, Oktober, November)

Euro 3.080 / Erwachsener
Euro 2.100 / Kind (5-11 Jahre)
Euro 2.190 / Schüler, Student (12-24 Jahre)

Nebensaison (Dezember, Januar, Februar, Juni, Juli, August)
Euro 2.590 / Erwachsener
Euro 1.270 / Kind (5-11 Jahre)
Euro 1.790 / Schüler, Student (12-24 Jahre)

EZ- Zuschlag: auf Anfrage

Preisänderungen aufgrund von gravierenden Wechselkursänderungen bleiben vorbehalten.

Eingeschlossene Leistungen

  • 12 Übernachtungen in 3* Hotels/Lodge und ausgewählten Homestays (4 N)
  • Vollverpflegung in Bhutan
  • lokale Englisch sprechende Reiseleitung (cultural guide)
  • alle Transfers/Transporte
  • Besichtigungen, Wanderungen
  • Visaeinholung und Visum Bhutan
  • Eintrittsgelder / Permits
  • ausführliche Reiseunterlagen, Sicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge bis / ex Paro via Delhi, Kathmandu oder Bangkok (können wir gerne vermitteln)
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Extras (Hot Stone Bad, Massagen)
  • Visum für Anrainerstaaten wie Indien oder Nepal
  • Kosten für evtl. Übernachtungen und Transfers in Delhi, Kathmandu oder Bangkok
  • zusätzliche Kosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderung aufgrund von höherer Gewalt usw. entstehen oder durch Flugausfälle- bzw. Verschiebungen
  • Reiseversicherung (Reiserücktritt/Abbruch, Reisekranken- und Unfallversicherung, etc)

Diese Reise ist gemütlich und passt sich dem Tempo von Familien an. Für Kinder gibt es auf den Bauernhöfen viel Interessantes zu sehen und zu erleben. Die Übernachtungen stehen fest, aber Tagesaktivitäten werden je nach Verfassung der Kinder flexibel gestaltet,-  von der Mitarbeit am Bauernhof über Thangkamalen, Stofffärberei und Flussrafting, uns fällt immer etwas ein! Unsere örtlichen ReiseleiterInnen sind sehr gut auf Familien eingestellt und können Aktivitäten ad-hoc organisieren.

Unser Slow Family Travel Konzept bietet entspanntes Reisen mit Kindern verbunden mit der Möglichkeit einheimische Familien kennenzulernen. Kleine Wanderungen und Erkundungen der Flora und Fauna sind im Programm inbegriffen.

  • kulturelle Highlights wie Tigernest und Punakha Dzong
  • Teilnahme an einem Festival (abhängig von Reisezeit)
  • Wohnen auf Bauernhöfe und Einblick in bhutanisches Familienleben
  • Aktivitäten wie Rafting, Garnfärben, Lagerfeuer, Wandern, Thangkamalen, etc.

Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns