Peljorling Yurbi ist ein kleines Paradies im fernen Lhuentse Tal. Hierher verschlägt es kaum Touristen und falls doch, dann meist zum Weberdorf Khoma. Doch gibt es in Lhuentse noch viel mehr zu sehen und zu erleben. Es ist eine landschaftlich sehr reizvolle Region, reich an Flora und Fauna und das Klima ist auch im Winter angenehm (im Sommer kann es aber sehr heiß werden). Yurbi Homestay im oberen Lhuentsetal ist sehr einfach und daher nichts für Besucher, die Komfort und sonstige Annehmlichkeiten wünschen. Wer aber Abenteuergeist und Interesse am Alltagsleben der Menschen in abgelegenen Regionen mitbringt, für den ist diese ein spannender Ort.
Die Gastgeberfamilie um Aum Rinchen Yangtsho ist sehr liebenswürdig und Großmutter Aie Pema Seldon ist eine nie versiegende Informationsquelle was gesellschaftliche Traditionen, religiöse Abstammungslinien und Pilgerschaften nach Tibet angeht. Menschen mit ihrer Lebenerfahrung- und Weisheit gehören zu einer aussterbenden Generation in Bhutan.

In Peljorling pflanzt die Familie ihr eigenes Gemüse, es gedeihen Bananen und andere Früchte. „Chefkoch“ ist Apa, der Vater, der sehr schmackhafte Gerichte serviert, die auf der kleinen Terrasse des Hauses eingenommen werden.
Nebenan wohnt in einem neuen Haus Tochter Kuenzang Choden mit Mann und dem kleinen Kind. Authentisches Familienleben ist also garantiert. Zudem kennt sich Kuenzang in der Region sehr gut aus und kann viel erklären und erzählen, denn sie war bis zur Geburt des Kindes eine sehr fähige Reiseleiterin.

Von Yurbi lohnen sich wunderbare Wanderungen wie z.B. zur Yoodra Goenpa (der Rinpoche ist der Bruder von Aum Rinchen Yangtsho, Ihrer Hausherrin), zum Janchubling-Kloster, zur Sangay Lodrak. Besondere Ausflüge führen in abgelegene Dörfer wie Ney und Dungkar. Ein Aufenthalt von 3 Nächten ist deshalb sehr empfehlenswert.

  • Region: Lhuentse
  • Typ: sehr traditioneller Farmstay
  • Ausstattung: Matratze am Boden, Waschgelegenheit, Toilette außerhalb des Hauses, heißes Wasser auf Anfrage
  • Umgebung: Familienleben, tolle Landschaft, Wanderungen zur Yoodra Goenpa, Janchubling, Sangay Lodrak, Ney & Dungkar