Zhemgang & seine Naturschönheiten

Ideale Winterreise – Erkunden Sie den unberührten & authentischen Süden Bhutans!

Dieses faszinierende Reiseabenteuer führt vom Tigernest in Paro in den subtropischen Royal Manas Nationalpark und quer durch den Süden in Richtung Osten. Es geht in Dörfer und Regionen, die bisher sehr selten von Touristen besucht wurden.

Diese Reise ist besonders für Menschen geeignet, die mit einfachen Homestays zufrieden und nicht kontaktscheu sind. In Tingtibi können Sie eine landwirtschaftliche Kooperative besuchen, die von jungen Bauern und Bäuerinnen gegründet wurde. Zu den Aktivitäten gehören unter anderem die Besichtigung einer Bananen- oder Kurkumafarm, idyllische Wanderungen zu abgelegenen Dörfern mit Einkehr bei den Einheimischen, kurze Dschungeltrips und ein Besuch bei den berühmten KorbflechterInnen in Bjoka. Unterwegs werden Sie mit großartiger Flora und Fauna belohnt: rauschende Wasserfälle, Laubwälder, Goldlanguren, Nashornvögel, Orchideen und Magnolien, Weihnachtssterne und fleischfressende Pflanzen. In Pemagatshel gibt es noch ein, zwei schöne Tempel zu besichtigen und das gemütliche Provinzstädtchen kann erkundet werden. Schließlich reisen Sie über Samdrup Jongkhar aus.

Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin

Reisedauer: 17 Tage / 16 Nächte in Bhutan
Paro (1 N) . Thimphu (2 N) . Punakha (2 N) . Gelephu (2 N) . Tingtibi (3 N) . Pangbang (2 N) . Nanglam (1 N) . Pemagatshel (2 N) . Samdrup Jongkhr (1 N)

Beste Reisezeit: Januar, Februar, März, April und November, Dezember


ACHTUNG: Aus Gründen der Originalität vermeiden wir es detaillierte Programme online zu stellen. Falls Sie sich für ein Detailprogramm interessieren, kontaktieren Sie uns bitte  

Tag 1 Ankunft in Paro
Programmgestaltung je nach Ankunftszeit. Gemütlicher Einstieg mit leichten Besichtigungen z.B. Kyichu Lhakhang und Bummel durch das nette Städtchen.

Tag 2 Tigernest – Thimphu
Aufstieg zum Tigernest. Sie können langsam gehen, es ist genügend Zeit. Später Weiterfahrt nach Thimphu.

Tag 3 Thimphu
Thimphu Besichtigungen, auf Wunsch kombiniert mit einer kurzen Wanderung zum Cheri oder Tango Kloster.

Tag 4 Thimphu – Lungchutse – Punakha
Fahrt über den Dochula  mit Wanderung zum Lungchutse Tempel, einer der schönsten Aussichtsorte auf die weißen Himalayagipfel an der Grenze zu Tibet (Gehzeit ca. 3 Std.). Weiterfahrt nach Punakha.

Tag 5 Punakha
Am Morgen Besichtigung des Punakha Dzongs. Kurze Wanderung zu einem idyllischen Farmhaus, wo Sie zum Mittagessen eingeladen sind.Falls Zeit bleibt Spaziergang durch die Reisfelder zum Chimi Lhakhang.

Tag 6 Punakha – Gelephu
Fahrt in den Süden zum Grenzstädchen Gelephu in Sarpang. Durch abwechslungsreiche Landschaften geht es in die subtropischen Gefilde mit Reisfeldern, Bananenstauden, Elefanten, Affen und Wasserbüffel etc.

Tag 7 Gelephu
Besichtigung einer großen Landwirtschaftsbetriebes und Erkundung der Umgebung.

Tag 8 Gelephu – Tingtibi
Landschaftlich schöne Fahrt nach Tingtibi in Zhemgang mit Abstecher zu einem bezaubernden Dorf mit sensationeller Aussicht.

Tag 9 Tingtibi
Besichtigung einer Landwirtschaftlichen Kooperative von JungbäuerInnen und von verschiedenen Plantagen (Bananen, Kurkuma, Ingwer etc.)

Tag 10 Tingtibi
Wanderung in der Umgebung mit Besuch von ausgewählten Bauernhöfen. Einkehr bei den Menschen und Genuss von lokaler Kulinarik.

Tag 11 Tingtibi – Pangbang
„Ab ins Dschungelcamp“, auf dem Weg Picknick bei den Zwillingswasserfällen (Twin Falls).

Tag 12 Royal Manas Nationalpark
Ausflug in den Royal Manas Nationalpark. Rafting, Fliegenfischen oder einfach die Natur genießen!

Tag 13 Pangbang – Nanglam
Abstecher nach Bjoka zu den BambusflechterInnen. Weiterfahrt durch tropische Landschaften mit Wasserfällen und bunter Vogelwelt in den kleinen aber interessanten Grenzort Nanglam.

Tag 14 Nanglam – Pemagatshel
Die Fahrt nach Pemagatshel ist wieder ein Naturerlebnis mit genügend Möglichkeiten für Fotostopps.

Tag 15 Pemagatshel
Erkundung des kleinen Bezirksstädtchens mit Tempelbesichtigungen.

Tag 16 Pemagatshel – Samdrup Jongkhar
Nachittags Ankunft im lebhaften Grenzort Samdrup Jongkhar und Gelegenheit zu einem Bummel durch den Ort.

Tag 17 Tashi Delek
Kurzer Weg zur Grenzstation und Abschied von Ihrer Reiseleitung. Transfer zum Flughafen Guwahati, wo Sie den Heimatflug via Delhi antreten.


Programm- und Routenänderungen bleiben vorbehalten.

Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin: Preis auf Anfrage

Anmerkung: Diese Reise eignet sich nur für Personen die nicht kontaktscheu sind. Sie werden abseits der Touristenpfade unterwegs sein und es ist Flexibilität gefordert. Die Unterkünfte sind sehr einfach und es kann nicht überall mit Touristenstandard Komfort gerechnet werden. In den Homestays sind die Toiletten zumeist ausserhalb der Häuser (westl. Toiletten können nicht garantiert werden!), heißes Wasser kann in Eimern zubereitet werden.

  • Fantastische Flora und Fauna (Vogelwelt!)
  • Erkundung des noch wenig besuchten Süden Bhutans
  • Schöne Begegnungen mit Bauern und Bäuerinnen
  • Bambusflechtereien in Bjoka
  • Exkursion in den ältesten Nationalpark Bhutans
  • Dschungelexkursion und Rafting
  • Kulturelle Highlights in Paro (Tigernest), Thimphu und Punakha

Interessieren Sie sich für diese Reise? Kontaktieren Sie uns